Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die AGB werden mit der Anmeldung und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

 

 

Unterrichtszeiten:

 

Der Unterricht findet in den fortlaufenden Yogakursen einmal wöchentlich in Unterrichtseinheiten zu je 60, 75 bzw. 90 Minuten statt.

 

Das Yogastudio öffnet spätestens 15 Minuten vor Beginn. Damit der Unterricht ungestört abgehalten werden kann, wird auf pünktliches Eintreffen Wert gelegt.

 

Im Krankheitsfall der Kursleiterin besteht kein Anspruch auf die Unterrichtseinheiten bzw. Rückerstattung.

Das Yogastudio Montafon ist jedoch bemüht, einen qualifizierten Ersatz zu organisieren.

 

 

An- und Abmeldung:

 

Die Anmeldung kann mündlich oder schriftlich (per E-mail oder SMS) erfolgen. Damit ist die Anmeldung verbindlich und die Gebühr kann in Rechnung gestellt werden.

 

Die Anmeldungen werden in der Reihe ihres Einganges berücksichtigt. Ist ein Kurs bereits ausgebucht, besteht die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen.

 

Sollte der/die Teilnehmer/in an einer Yogastunde aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen können, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursstundengebühr. Es kann jedoch nach Absprache ein Ausweichtermin besucht werden, sofern die Kapazität es ermöglicht. Ist das nicht möglich, verfällt der Anspruch auf die Stunde.

 

Yogaeinheiten die weniger als 5 Stunden vor Beginn der Stunde von Teilnehmer/innen abgesagt werden, werden trotzdem verrechnet und können nicht nachgeholt werden. Bei Kurseinheiten am Vormittag muss eine Absage bis spätestens 20:00 Uhr des Vortages erfolgen.

 

Sollte eine weitere Teilnahme an einem laufenden Kurs aus persönlichen Gründen (zB Krankheit, Unfall, berufliche Belastung) nicht möglich sein, besteht keinerlei Anspruch auf Reduktion oder Rückzahlung der Kursgebühr.

 

Die Gebühren müssen, wenn nicht anders vereinbart, bis 14 Tage nach Kursbeginn bar oder per Überweisung beglichen werden. Die Kursgebühr richtet sich nach der Länge des Kurses.

 

 

Haftung:

 

 

Der Yogaunterricht wird nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Ob die Teilnahme an den Yogakursen mit der jeweiligen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist, hat jede/r Teilnehmer/in in eigener Verantwortung selbst zu entscheiden. Die vorherige Einbeziehung eines ärztlichen Rates wird empfohlen.

 

Der Yogaunterricht ersetzt keine Therapie und ist deshalb für Personen mit akuten Erkrankungen und psychischen Störungen nicht geeignet.

 

Jede/r Teilnehmer/in versichert mit der Anmeldung, die Verantwortung für sein/ihr Tun selbst zu übernehmen.

 

Die Kursleitung ist, im eigenen Interesse, über bestehende oder ansteckende Krankheiten, körperliche Beschwerden oder eine Schwangerschaft in Kenntnis zu setzen.

 

Bei Auftreten von Krankheitssymptomen (Husten, Schnupfen, Erkältungskrankheiten) wird gebeten, dem Yogaunterricht fern zu bleiben.

 

Es wird keine Haftung für Verletzungen und Schädigungen jeglicher Art übernommen.

 

Eine Haftung für Sach- und Wertgegenstände wird ebenfalls nicht übernommen.

 

 

Schnupperstunden:

 

 

Eine Schnupperstunde kostet derzeit 13,- Euro.

Es besteht keine Berechtigung, eine Schnupperstunde öfter als einmal in Anspruch zu nehmen.

 

 

Stornobedingungen:

 

 

Für Workshops und Seminare gilt:

 

Bis 14 Tage vor Seminar/Workshopbeginn: keine Kosten.

Bei einer späteren Abmeldung wird der gesamte Betrag fällig.

 

 

Datenschutz:

 

Persönliche Daten der Teilnehmer/innen werden unter Berücksichtigung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) erhoben, gespeichert und verarbeitet und nicht an Dritte weitergeleitet.

Im Zuge der Teilnahme am Yogaunterricht bekannt gewordene, persönliche Informationen der Teilnehmer werden streng vertraulich behandelt.

 

Stand: August 2020

© Yogastudio Montafon - yogaerLeben