Yoga als Therapie: Dein Anliegen zählt

 

Yoga als Therapieform bedeutet die Anwendung der klassischen Methoden des Yoga

(asana/Bewegungsübungen, pranayama/Atemübungen, Entspannung und Meditation)

bei konkreten gesundheitlichen Beschwerden und Symptomen.

 

- Störungen, Beschwerden und Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates

- Schlafstörungen

- Stress, Nervosität

- Erschöpfungszustände, Burn out

- Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck,...)

- Erkrankungen der Atemwege (Asthma,....)

 

Die yogatherapeutischen Maßnahmen lassen sich sehr gut mit anderen Behandlungsansätzen kombinieren -

sie stellen keinen Widerspruch dazu dar.

 

Empfohlen werden mindestens 4 Unterrichtsstunden - 1 Erstgespräch (mit Analyse) und 3 Folgetermine

über einen Zeitraum von ca. 3 - 4 Monate.

In den Folgestunden wird deine eigene Erfahrung im Üben mit einbezogen und somit die Praxis angepasst, überarbeitet und weiterentwickelt. 

 

Voraussetzung für eine positive Entwicklung ist das eigenständige Üben zu Hause - Veränderung braucht Zeit!

In dieser Eigenverantwortlichkeit liegt großes Potenzial - "ich" habe die Mittel zur Hand, eine positive Veränderung zu bewirken!

 

Yoga als therapeutische Maßnahme wird ausschließlich als 4er Block angeboten und kostet 220,- Euro

(jeweils 60 Minuten).

Jede weitere Einheit kostet 55,- Euro (60 Minuten).

 

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Rahmen der yogatherapeutischen Maßnahmen keine Untersuchungen oder Diagnosen in Form einer schulmedizinischen Behandlung vorgenommen werden!